DE ♦ EN

IBAN-BIC.com (Theano GmbH)  » Sicherheit  » Failover-Konzept

Passwort vergessen?

Kontakt,
Impressum

Neuer Kunde? Neu anmelden

Zuverlässigkeit, Failover

Der IBAN-Rechner läuft auf Servern in mehreren Hetzner-Rechenzentren sowie bei Manitu. Unsere Rechenzentrums-Betreiber versprechen, dass das Netzwerk zu 99 % der Zeit verfügbar ist. Die Folgen von Festplatten-Defekten mildern wir ab, indem wir in allen Servern ein RAID-1-System verwenden.

Um eine Verfügbarkeit zu erreichen, die besser ist als 99 %, verwenden wir einen automatischen DNS-basierten Failover-Mechanismus.

Falls der Server ssl.ibanrechner.de ausfällt, wird der DNS-Eintrag für ssl.ibanrechner.de automatisch innerhalb weniger Minuten so geändert, dass Ihre an ssl.ibanrechner.de gerichteten Anfragen an den Server gehen, der normalerweise als bak1.iban-bic.com bekannt ist. Dieser Server steht in einem anderen Rechenzentrum, so dass ein gleichzeitiger Ausfall extrem unwahrscheinlich ist. Sollten beide Server ausfallen, wird der DNS-Eintrag automatisch auf einen dritten Server gesetzt.

Die Nameserver und der Überwachungsmechanismus befinden sich außerhalb aller Rechenzentren, in denen IBAN-Rechner-Server stehen, so dass der Failover-Mechanismus selbst unabhängig von Ausfällen in unseren Rechenzentren funktioniert.

Benötigte Firewall-Freigaben

Um von diesem automatischen Failover zu profitieren, müssen Sie Ihre Firewall, falls vorhanden, so konfigurieren, dass folgende 3 IP-Adressen erreichbar sind:

  • Normalzustand: ssl.ibanrechner.de zeigt auf 144.76.141.150
  • Erster Backup-Server: falls der normale Server versagt, wird ssl.ibanrechner.de automatisch auf 89.238.72.27 gesetzt.
  • Zweiter Backup-Server: wenn auch der erste Backup-Server nicht erreichbar ist, springt 88.198.78.93 ein.